040 64 55 30 90 Fernwartung
Sicherheitslösungen - E-Mail-Verschluesselung

E-Mail Verschlüsselung, Vertraulichkeit im E‑Mail Verkehr

Auf ihrem Weg vom Sender zum Empfänger durchlaufen E-Mails mehrere Stationen. Vom sendenden Gerät geht über den Postausgangs Server des Providers zum Posteingangs Server des empfangenden Gerätes. Hier wird jeweils eine Kopie abgelegt. Sollte die Nachricht nun unverschlüsselt sein, kann diese von Angreifern mitgelesen werden. Daher sollten nicht nur E-Mails mit sensiblen privaten oder geschäftlichen Inhalten verschlüsselt werden.

Bei der Verschlüsselung passiert nichts anderes als den eigentlichen Klartext mithilfe eines Schlüssels in einen unverständlichen Text zu wandeln. Der Empfänger besitzt den gleichen Schlüssel und kann den Text dann wieder in seine ursprüngliche Form bringen und lesen.

Sollte ein Angreifer an sensible Inhalte, wie Betriebsgeheimnisse oder personenbezogene Daten gekommen sein, ist es schwer abzuschätzen, wie hoch der entstandene Schaden kaum einzuschätzen. Vom Image- und Vertrauensverlust ganz zu schweigen, wird auch der finanzielle Schaden vielleicht existenzbedrohlich. Weiter geht es über Verletzungen von Geheimhaltungspflichten und Persönlichkeitsrechten und deren strafrechtliche Maßnahmen, Bußgeldern und Schadensersatzforderungen. Im schlimmsten Fall droht sogar die Gefängnisstrafe.

Das am 1. August 2015 in Kraft getretene IT-Sicherheitsgesetz schreibt die Verschlüsslung von Daten inzwischen vor: Im Artikel 4 des IT-Sicherheitsgesetzes verlangt der Gesetzgeber ausdrücklich die Verschlüsselung durch die „Anwendung eines als sicher anerkannten Verschlüsselungsverfahrens“, um personenbezogene Daten gegen Angriffe von außen abzusichern.

Datenschutz-Grundverordnung: Die DSGVO ist am 25. Mai 2018 verbindlich in Kraft getreten und nun spielt die Mailverschlüsselung eine noch größere Rolle als bisher. Ab jetzt dürfen Kundendaten nur noch verschlüsselt abgespeichert und weitergegeben werden, um mögliche Datenpannen zu vermeiden. Mit https alias SSL/TLS kann man die Verbindung zu Ihrem E-Mail-Anbieter verschlüsseln. Mit S/MIME oder OpenPGP ist es möglich E-Mails zu verschlüsseln. Auch Archivierte E-Mails sollten verschlüsselt lagern.

Die Bundesregierung möchte damit Bürger und Unternehmen vor Cyberangriffen, Cyberspionage und Bedrohungen aus dem Netz schützen.

Mit der E-Mail-Verschlüsselung von ITTCOM können Sie automatisch geschäftliche E-Mails inkl. Anhang verschlüsseln. Sie gewährleisten so die Vertraulichkeit im E‑Mail-Verkehr mit Ihren Kunden und schützen E-Mail-Inhalte und -Anhänge vor Manipulation, Industriespionage und Überwachungsprogrammen.
Die Verschlüsselungs-Lösung von ITTCOM ist problemlos in bestehende Virenschutz- und Anti-Spam-Software integrierbar.

SIE MÖCHTEN GERN MEHR ZU UNSEREN LEISTUNGEN ERFAHREN?